Mikrofaser / FAQ

Mikrofaser / FAQ


 

Fragen und Antworten rund um die Mikrofaser Staubwischer und Staubtücher

 

Die Mikrofaser

dtex - Die Maßeinheit

Und was bedeutet dann die Feinheitsangabe "den"?

Wie wird die Mikrofaser hergestellt?

Wie erfolgt der Reinigungseffekt?

Wie ensteht diese weiche Materialoberfläche der Mikrofaser?

Wie wende ich den Staubwischer richtig an?

Wie wende ich die Staubtücher richtig an?

Wie können die Staubwischer gereinigt werden?

Wie können die Staubtücher gereinigt werden?

Warum darf die Mikrofaser nicht mit Weichspüler gewaschen werden?

Warum können die Mikrofaser Staubwischer und Staubtücher keine Kratzer verursachen?

Was mache ich, wenn einmal ein Faden an einer Schnittkante des Staubwischers oder der Staubtücher hervorsteht?

Warum ist die Mikrofaser der Staubwischer und Staubtücher antistatisch?

Was bedeutet die Gewichtsangabe 250 g/m²?

 

 

Die Mikrofaser

Wie der Name es schon verrät, handelt es sich um eine extrem kleine, dünne und feine Faser. Der Begriff Mikrofaser ist ein Sammelbegriff

für Chemiefasern deren Einzelfäden eine Feinheit von weniger als 1,0 dtex (dtex = decitex) haben.

Dadurch wiegen 10.000 Meter einer Mikrofaser nicht mehr als 1 Gramm!

 

Der dünnste Seidenfaden, mit einer Feinheit von etwa 1,0 dtex, als feinster natürlicher Faden der Welt, ist Maßstab für die Mikrofaser.

Zum weiteren Vergleich: Die Feinheit von Baumwolle bewegt sich zwischen 1,5 - 2,5 dtex und bei Schurwolle von 3,5 - 6 dtex.

Bezogen auf den Durchmesser, ist das menschliche Haar ca. 60 - 100 Mal stärker als eine durchschnittliche Mikrofaser.

Der Großteil von Mikrofasern verfügt über eine Feinheit zwischen 0,3 - 0,8 dtex.

Mikrofasern mit einer Feinheit unter 0,3 dtex werden auch als Super- und Ultra-Mikrofasern bezeichnet.

 

Die RESHINE Mikrofaser weist eine Feinheit von 0,23 dtex auf.

Hier sehen Sie die RESHINE Mikrofaser unter dem Elektronenmikroskop.

staubwischer-mikrofaser-detail-reshine

dtex - Die Maßeinheit

Die internationale Maßeinheit zur Bestimmung der Feinheit von Fasern erfolgt seit 1967 nach dem Tex-System und wird in tex oder dtex

angegeben. Bei diesen Maßeinheiten handelt es sich um längenbezogene Massenangaben.

Das tex-System ist ein Gewichts-Nummerierungs-System und bezeichnet das Gewicht in Gramm auf 1.000 m Lauflänge. Es dient zur

Feinheitsbezeichnung textiler Fasern, Garne sowie Zwirne.

Chemiefasern und feine Filamentgarne sowie Spinnfasern werden hingegen üblicherweise mit der Bezeichnung decitex (dtex) ausgewiesen.

Hierbei bezieht sich das Gewicht einer Endlosfaser in Gramm auf 10.000 m Lauflänge.

Zur Übersicht:

1 tex =       1 Gramm pro 1.000 Meter

1 dtex =     1 Gramm pro 10.000 Meter

 

 

Und was bedeutet dann die Feinheitsangabe "den"?

Mit Denier (den) wird das Gewicht eines Garnes in Gramm auf einer Länge von 9.000 Meter angegeben.

Bei der Feinheitsangabe den handelt es sich um eine alte französisch Feinheitsangabe, die eigentlich durch das Tex-System

international ersetzt werden sollte. Dennoch sind bis heute Feinheitsangaben in den bei Damen-Feinstrümpfen üblich.

Teilweise erfolgen auch noch bei Mikrofasertüchern Angaben in den.

1 den =      1 Gramm pro 9.000 Meter


 

Wie wird die Mikrofaser hergestellt?

Mikrofasern werden ausschließlich aus synthetischen Stoffen, wie z.B. Polyester und Polyamid hergestellt.

Das Verhältnis der RESHINE Mikrofaser beträgt 80 % Polyester zu 20 % Polyamid, da sich dieses bewährt hat.

Um die Mikrofaser herzustellen müssen zwei nacheinander folgende Schritte durchlaufen werden.

Der erste Schritt besteht darin ein Multifilament herzustellen. Unter dem Begriff Filament versteht sich die internationale Bezeichnung für

Fasern mit theoretisch unbegrenzter Länge. Das Deutsche Institut für Normung hat den Begriff unter DIN 60001 definiert. Danach ist ein

Filament eine Faser mit einer Mindestlänge von 1.000 mm.

Anschließend wird das Multifilament gespalten (gesplittet).

 

staubwischer-staubtuecher-mikrofaser-herstellungsprozess-reshine-

Wie erfolgt der Reinigungseffekt?

Durch die extreme Feinheit und Vielzahl der einzelnen Filamente kann eine sehr große Filamentdichte erzielt werden. Die einzelnen Fasern

kleben dabei aber nicht aneinander. Sie befinden sich vielmehr in einem "lockeren Verbund" zueinander, so dass sich ein Gewebe mit einer

hohen Formstabilität, bei einer gleichzeitig sehr weichen Struktur ergibt.

 

staubwischer-mikrofaser-gewebe-reshine

Die abgerundeten, keilförmigen Querschnitte der einzelnen Mikrofaser-Filamente sorgen durch ihre große „Angriffsfläche“ für eine sichere

Ab- und Aufnahme von Staub. Dabei schieben sich die feinen Fasern wie ein Keil zwischen die zu entstaubende Oberfläche und nehmen

die Staubpartikel ab. Der Staub wird solange gehalten, bis man den Staubwischer oder die Staubtücher ausschütelt.

 

 

staubwischer-mikrofaser-vorteile-reinigunsweise-reshine

Dadurch, dass die einzelnen Mikrofasern nicht scharfkantig, sondern abgerundet ausgebildet sind, verbindet die RESHINE Mikrofaser

folgende Eigenschaften:

 

- optimale Staubaufnahme und somit erheblich weniger Zeitaufwand beim Staubwischen

- die abgerundet ausgebildeten Mikrofasern reinigen nicht wie scharfkantige Mikrofasern, die Verschmutzungen abschaben,

   vielmehr können Fette und Öle von Fingerabdrücken rückstandsfrei und ohne Reinigungsmittel wegpoliert werden

- beim Staubwischen auf versiegelten bzw. gewachsten Autolacken wird ein aufgebrachtes Schutzwachs nicht abgenommen

- sehr weiche Mikrofaser-Oberfläche und somit absolut gefahrlos verwendbar auf Lack- und Hochglanz-Oberflächen

 

Wie ensteht diese weiche Materialoberfläche der Mikrofaser?

Zum einen aufgrund der gewählten Struktur der Mikrofaser. Zum anderen ist der Mikrofaserstoff beidseitig maschinell gebürstet.

Dies verleiht ihm seine sehr softe Oberfläche und Haptik.

Indem das Tuchmaterial der Staubwischer und Staubtücher per Messer-Zuschnitt erfolgt, sind die Schnittkanten weich und flexibel, so dass

keine Kratzer auf der zu reinigenden Oberfläche entstehen können.

Dadurch, dass es sich um Endlosfasern handelt, fusseln die Schnittkanten auch nicht.

 

Wie wende ich den Staubwischer richtig an?

Der RESHINE Staubwischer ist von seinem Gewicht so konzipiert, dass er über ein optimales Auflagegewicht verfügt. Legen Sie ihn flächig

auf die zu entstaubende Oberfläche Ihres Autos, Oldtimers oder Hochglanz-Möbels. Mit einer einfachen Wischbewegung (ohne Druck)

nimmt er den Staub von der Oberfläche ab.

 

Wie wende ich die Staubtücher richtig an?

Die RESHINE Staubtücher sind Trocken-Reinigungstücher. Sie bestehen aus dem gleichen Material, das auch bei den Staubwischern zur Ver-

wendung kommt. Durch eine einfache Wischbewegung (ohne Druck) nehmen sie den Staub von der zu reinigenden Oberfläche ab.

Um Öle und Fette von Fingerabdrücken oder Make-Up von Dispalys, Touchscreens, Brillengläsern und Kamera-Objektiven zu entfernen, wischen

Sie mit etwas Druck über die zu reinigenden Flächen. Dabei können Sie die Reinigungstücher auch atemfeucht bzw. nebelfeucht anwenden.

 

Wie können die Staubtücher gereinigt werden?

Nach dem Entstauben können Sie die RESHINE Staubtücher einfach ausschütteln und den Staub mit der Hand abstreifen.

Fette und Öle von Fingerabrücken etc. setzen die Mikrofaser der Staubtücher mit der Zeit zu. Für eine optimale Reinigungsleistung können Sie die

Staubtücher ganz normal per Handwäsche oder in der Waschmaschine mit einem handelsüblichen Feinwaschmittel bei 30 °C waschen.

Wichtig: Verwenden Sie keinen Weichspüler!

Bei der gemeinsamen Wäsche mit anderen Stoffen hat Mikrofaser die Eigenschaft anzuflusen. Daher ist es wichtig, die Tücher entweder separat

oder in einem Waschsack (mit einem feinen Stoffgewebe) mit Wäschestücken in gleicher Farbe zu waschen. Die Wäsche im Waschsack ist besonders

wichtig, da die Mikrofaser dazu neigt Fusseln von Wäschestücken (insbesondere Baumwolle) an sich zu binden.

 

Die Mikrofasertücher sind bereits vorgewaschen, so dass Sie sie sofort benutzen können.

 

Dennoch können Sie bei den ersten Wäschen etwas Farbe verlieren. Der Farbverlust ergibt sich, weil das Polyamid die Farbpigmente des Farbstoffes

nicht optimal halten kann und somit bei den ersten Wäschen etwas "ausblutet". Für eine optimale Schmutzaufnahme kann aber auf den Polyamidanteil

im Fasergemisch nicht verzichtet werden.

 

Da die Mikrofaser selbst kein Wasser in der Faser speichern kann und sich das Wasser nur in den Zwischenräumen des Mikrofasergewebes befindet,

trocknen die Staubtücher nach dem Waschen sehr schnell. Sie können die Mikrofaser Staubtücher auch in einem Wäschetrockner trocken.

Entweder separat oder ebenfalls wieder im Waschsack. Allerdings bitte nur bei reduzierter Temperatur (Schonprogramm).

 

Wie können die Staubwischer gereinigt werden?

Nach dem Staubwischen genügt es, den RESHINE Staubwischer einfach auszuschütteln.

Bei starker Verschmutzung kann der Staubwischer-Wischkopf per Handwäsche oder in der Waschmaschine (bei 30 °C) mit einem

Feinwaschmittel gereinigt werden.

Die Ab- & Aufnahme des Wischkopfes finden Sie in der Kurzfilmgalerie.
 

Wichtig: Verwenden Sie keinen Weichspüler!

Bei der gemeinsamen Wäsche mit anderen Stoffen hat Mikrofaser die Eigenschaft anzuflusen. Daher ist es wichtig, den Wischkopf entweder

separat oder in einem Waschsack (mit einem feinen Stoffgewebe) mit Wäschestücken in gleicher Farbe zu waschen. Die Wäsche im

Waschsack ist besonders wichtig, da die Mikrofaser dazu neigt Fusseln von Wäschestücken (insbesondere Baumwolle) an sich zu binden.

 

Der Wischkopf des RESHINE Staubwischers ist bereits vorgewaschen, so dass Sie ihn sofort benutzen können.

 

Dennoch kann die Mikrofaser bei den ersten Wäschen etwas Farbe verlieren. Daher waschen Sie den Wischkopf bitte immer mit Stücken

in gleicher Farbe. Der Farbverlust ergibt sich, weil Polyamid die Farbpigmente des Farbstoffes nicht optimal halten kann und somit bei den

ersten Wäschen etwas "ausblutet". Für eine optimale Schmutzaufnahme kann aber auf den Polyamidanteil im Fasergemisch nicht verzichtet

werden.

 

Bitte trocknen Sie den Wischkopf nicht in einem Trockner. Hängen Sie ihn einfach auf eine Wäscheleine zum Trocknen. Grundsätzlich trocknet

die Mikrofaser sehr schnell, weil sie selbst kein Wasser in der Faser speichern kann. Vielmehr wird das Wasser nur in den Zwischenräumen

des Mikrofasergewebes gespeichert. Da allerdings der Wischkopf aus insgesammt 13 einzelnen Tüchern und Kunstleder mit einem Gewebe-

rücken besteht, dauert der Trocknungsprozess natürlich etwas länger.

 

Warum darf die Mikrofaser nicht mit Weichspüler gewaschen werden?

Da Weichspüler fettende Inhaltsstoffe (kationische Esterquats) enthalten, die sich zwischen und auf die einzelnen Filamente der Mikrofaser

legen, wird die Aufnahme von Feuchtigkeit und Schmutz behindert, so dass der Mikrofaser ihre Reinigungsleistung genommen wird.

 

Sollte es dennoch einmal vorkommen, dass Sie ein Mikrofaser Staubtuch mit Weichspüler waschen, müssen Sie das Tuch nicht

gleich wegwerfen. Waschen Sie es einfach ein paar Mal ohne Weichspüler und die Mikrofaser ist wieder frei von den fettenden Inhaltsstoffen.

 

Warum können die Mikrofaser Staubwischer und Staubtücher keine Kratzer verursachen?

Die RESHINE Mikrofaser wird auf dem Qualitätsniveau der optischen Industrie zur Reinigung beschichteter Gläser aus Kunststoff und Glas ge-

fertigt. Durch die abgerundete Form der einzelnen Mikrofaser-Filamente wird Staub nicht abgeschabt wie bei rauen, scharfkantigen Mikrofasern,

die zur Reinigung von Grobschmutz sind. Scharfkantige Mikrofaser erkennen Sie daran, dass Sie mit der Haut an Ihnen hängen bleiben, wenn

Sie mit Ihren Fingern über sie fahren. Demgegenüber bewirken die abgerundeten Mikrofaser-Filamente, dass Staub abgehoben und Fette von

z.B. Fingerabrücken wegpoliert werden können.

Schon rein physikalisch gesehen kann die Mikrofaser der Staubwischer und Staubtücher keine Kratzer auf der Lackoberfläche Ihres Autos,

Oldtimers, Hochglanz-Möbels sowie auf Kunststoff, Glas und Displays verursachen. Kratzer können nur dann entstehen, wenn zwei Materialien

aufeinandertreffen, bei denen das eine Material härter sein muss als das andere. Die Mikrofaser ist aber weicher als der der Lack Ihres Autos,

Oldtimers, Möbelstücks oder die Kunststoffe von Displays oder Brillengläser.

Auch Staubpartikel aus der Umgebungsluft sind weicher als die zu entstaubenden Oberflächen, so dass bei deren Abnahme keine Kratzer

entstehen können. Zudem ist die Mikrofaser doppelseitig gebürstet, wodurch eine sehr weiche und anschmiegsame Stoff-Oberfläche entsteht.

Die RESHINE Mikrofaser Staubwischer und Staubtücher sind zur effektiven und schonenden Entfernung von Staub, der sich aus der Umgebungs-

luft auf die Oberflächen niederlässt.

Sie sind nicht für die Entfernung von Grobschmutz und Sandstaub. Grobschmutz und sandige Verstaubungen sollten niemals von Lack oder

Kunststoff-Oberflächen trocken entfernt werden. Diese müssen immer nass und am besten mit sehr viel Wasser entfernt / abgespült werden.

 

Was mache ich, wenn einmal ein Faden an einer Schnittkante des Staubwischers oder der Staubtücher hervorsteht?

Sollte es einmal vorkommen, dass an einer Schnittkante ein Faden etwas hervorsteht, so reißen Sie diesen bitte nich heraus, sondern schneiden

ihn einfach bündig ab.

 

Warum ist die Mikrofaser der Staubwischer und Staubtücher antistatisch?

Die RESHINE Mikrofaser ist mit einer antistatischen Ausrüstung versehen. Dies hat folgenden Vorteil.

Zunächst gilt festzuhalten, dass alle elektronischen Geräte im Haushalt, wie z.B. Computer-Bildschirme, Fernseher, CD und DVD Spieler,

Plattenspieler und Musikanlagen elektrisch aufgeladen sind. Da Staubpartikel ebenfalls elektrisch aufgeladen sein können, kommt es bei

Teilchen unterschiedlicher Polung zu einer Anziehung. Aber nicht nur Bildschirme selbst sind elektrisch aufgeladen, sondern auch deren

Gehäuse. Kunststoff und Teile daraus sind in der Regel bereits selber elektrisch aufgeladen. Daher ziehen auch Kunststoff-Oberflächen

besonders gerne Staub an. Durch die Verwendung einer antistatischen Mikrofaser wird zum einen eine ungewollte statische Entladung

vermieden, wenn ein elektrisch aufgeladener Gegenstand entstaubt wird. Zum anderen wird eine weitere elektrostatische Aufladung ver-

hindert, wenn man über sie wischt.

 

Was bedeutet die Gewichtsangabe 250 g/m²?

Hierbei handelt es sich um das Flächengewicht der Mikrofaser. Ein Quadratmeter der RESHINE Mikrofaser wiegt 250 g.